Donnerstag, 21. Dezember 2017

Andrea Schacht - Katze 04 - Die Spionin im Kurbad


 Andrea Schacht - Katze 04 - Die Spionin im Kurbad 

Seitenanzahl: 368 Seiten
Genre: Roman
Verlag: Blanvalet
Reihe: Katze 04
Leseprobe: hier
Einband: Taschenbuch
Veröffentlicht: Mai 2013
 

ISBN: 978-3-442-37668-1 (TB),
978-3-641-09489-8 (eBook)
Preis: 8,99€ (TB), 7,99€ (eBook)
Kaufen über Amazon / Verlag

Informationen über die Autorin:
Andrea Schacht war lange Jahre als Wirtschaftsingenieurin und Unternehmensberaterin tätig, hat dann jedoch ihren seit Jugendtagen gehegten Traum verwirklicht, Schriftstellerin zu werden. Ihre historischen Romane um die scharfzüngige Kölner Begine Almut Bossart gewannen auf Anhieb die Herzen von Lesern und Buchhändlern. Mit »Die elfte Jungfrau« kletterte Andrea Schacht erstmals auf die SPIEGEL-Bestsellerliste, die sie seither mit schöner Regelmäßigkeit immer neu erobert. Sie lebt mit ihrem Mann und zwei Katzen in der Nähe von Bonn.


Klappentext vom Buch:
Ein spannender, historischer Katzenkrimi, der Freunde der Samtpfoten begeistern wird.
Sehr, sehr vorsichtig nähert sich Sina, die Streunerkatze, der schlafenden Dame im Garten einer Kurpension in Bad Ems. Sina stibitzt ein Stück Wurst – und die junge Frau, Altea, lässt sie gewähren: Der Grundstein für eine tiefe Freundschaft ist gelegt, die jedoch bald zu enden droht. Denn in dem altehrwürdigen Kurbad treibt ein heimtückischer Giftmörder sein Unwesen. Erst ein Katzenkind. Dann ein Kurgast – in der Badewanne! Doch auf leisen Pfoten kann Sina sich das eine oder andere Geheimnis erschleichen – und ihre feine Spürnase täuscht sie nicht!

Meine Meinung zum Cover:
Das Cover ist wirklich schön gestaltet worden und die Farben sind auch klasse. Die Katze auf der Brüstung ist auch passend.


Meine Meinung zum Buch:
Das Buch spielt um die Zeit von 1870 und Sina, oder Seraphina, ist die Katze die uns in dieses Abenteuer mitnimmt. Bei dieser Geschichte ist es mir aber ein bisschen schwerer gefallen der Geschichte zu folgen als bei den anderen. Trotzdem aber ich Andrea eine wunderbare Autorin die nicht nur die Charaktere belebt, sondern auch die ganze Umgebung. Es kommt einem immer so vor als wäre man selber da. Super finde ich das die Autorin die Kleidung aus diesem Zeitalter so wunderbar beschreibet. Kleidung als vergangenen Jahrhunderten finde ich immer besonders interessant. Doch das ist nicht das einzige was mir gefallen hat. Die Sicht der Katze und ihr Leben wurde wieder hervorragend beschrieben, das ist einer der Gründe wieso ich diese Bücher hier s gerne gelesen habe. Leider ist das hier ja das letzte. Die Geschichte war zwar spannend aber an manchen Stellen konnte sie mich dann nicht so überzeugen dieses mal. Ich war viel mehr von den ganzen Details in der Geschichte abgelenkt. Leider war der Schriebstil nicht immer passend und ist auch immer mal bisschen abgehackt rübergekommen, an seltenen Stellen. Doch das Buch war sonst eigentlich ganz schön und interessant.

Fazit zum Buch:
Das Buch bekommt trotz kleiner Schwierigkeiten noch 4 Füchse denn auch das Cover ist einfach klasse.

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen