Freitag, 10. November 2017

Isabelle Broom - Wintersterne


 Isabelle Broom - Wintersterne 

Seitenanzahl: 448 Seiten
Genre: Roman
Verlag: Diana Verlag
Reihe: ---
Leseprobe: hier
Einband: Taschenbuch
Veröffentlicht: Oktober 2017
 

ISBN: 978-3-453-35910-9 (TB),
978-3-641-18895-5 (eBook)
Preis: 9,99€ (TB), 8,99€ (eBook)
Kaufen über Amazon / Verlag

Informationen über die Autorin:
Isabelle Broom, geboren 1979 in Cambridge, hat Medienwissenschaft an der University of West London studiert und arbeitet als Redakteurin und Autorin. «Wintersterne» ist ihr zweiter Roman im Diana Verlag. 


Klappentext vom Buch:
Eine Reise ins magische, verschneite Prag: Für Megan, Hope und Sophie ist das die perfekte Gelegenheit, um vor ihren Problemen wegzulaufen. Sie lernen sich in einer Hotelbar kennen, und obwohl die drei Frauen völlig unterschiedlich sind, verstehen sie sich auf Anhieb. Gemeinschaftliche Streifzüge durch die winterlich verzauberte Stadt konfrontieren sie mit ihrer Vergangenheit und führen sie zu besonderen Begegnungen. Und vor allem zu sich selbst.
 


Inhaltsangabe:
Drei Frauen – Ein Ziel. Unabhängig voneinander Reisen Megan, Hope und Sophie in die schöne Stadt Prag. Durch einen Zufall lernen sich die 3 Frauen an der Hotelbar kennen. Die 3 verstehen sich sehr gut und so kommt es das die 3 immer mehr Zeit miteinander in Prag verbringen. Eigentlich sind diese 3 Frauen sehr unterschiedlich vom Charakter und vom Typ her. Doch diese Reise verändert einiges.
 


Meine Meinung zum Cover:
Das Cover ist wirklich sehr schön und es macht mir ein bisschen Lust auf eine Mandarine und Tee.
 


Meine Meinung zum Buch:
Ich möchte mich beim Verlag bedanken das ich dieses Buch Rezensieren dürfte, die Geschichte hat mir wirklich sehr gut gefallen. Es gibt eine kleine Kleinigkeit wo ich aber was zu meckern habe. Megan. Sie hat mich als Charakter wirklich einfach nur noch genervt. Sie möchte alles und immer das Beste. Zurückstecken kommt für sie gar nicht in Frage. Das hat beim Lesen so manches Mal genervt und einem fast schon die Lust verdorben. Sophie und Hope hingegen haben mir wirklich sehr gut gefallen als Charaktere und diese beiden waren auch so wundervoll beschrieben das man sich in sie als Person hineinversetzten konnte. Was sie an Megan finden kann ich nicht so ganz verstehen. Ist aber ja auch nur eine Geschichte und es gibt ja auch im echten Leben Freundschaften die man nicht verstehen muss. Doch es gibt etwas an diesem Buch das mir mehr gefallen hat als die Geschichte und die Charaktere an sich. Dies war die Beschreibung von Prag. Die Autorin war wohl schön öfter dort, so kommt es rüber, denn sie kann Kleinigkeiten wunderschön beschreiben. So bekommt man wirklich Lust auch selber einmal nach Prag zu reisen. So wundervoll hat die Autorin die Stadt beschrieben. Doch auch die Geschichte hat die Autorin sehr schön beschrieben. Alles ist wunderschön flüssig und leicht geschrieben worden.

Fazit zum Buch:
Eine Liebesgeschichte mal 3. Leider ist Megan nicht mein Fall. Das Buch bekommt aber 4 Füchse und für euch eine Leseempfehlung denn ich denke mir das nicht jeder Probleme mit Megan hat.

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen