Donnerstag, 30. November 2017

Brigid Kemmerer - Der Himmel in deinen Worten


 Brigid Kemmerer - Der Himmel in deinen Worten 

Seitenanzahl: 352 Seiten
Genre: Roman
Verlag: Ya!
Reihe: ---
Leseprobe: hier
Einband: Hardcover
Veröffentlicht: Novembr 2017

ISBN: 9783959671644 (HC),
9783959677318 (eBook)
Preis: 16,00€ (HC), 13,99€ (eBook)
Kaufen über Amazon / Verlag

Informationen über die Autorin:
Brigid Kemmerer denkt sich Geschichten aus, seit sie auf der Highschool war. Sie schreibt, wo immer sie einen Platz zum Sitzen findet, je mehr Lärm, desto besser. Das ist auch gut so, denn sie hat vier Söhne zwischen Kleinkind- und Teenageralter und daher eher geringe Chancen auf stille Stunden. Sie lebt in der Nähe von Baltimore. 


Klappentext vom Buch:
Immer hat Juliet Briefe an ihre Mutter geschrieben – selbst nach deren Tod vor Monaten hinterlässt sie ihr Nachrichten am Grab. Eines Tages findet sie eine Antwort – von einem Jungen, der genauso verzweifelt ist wie sie. Spontan schreibt sie zurück, und der Gedankenaustausch wird ihr zunehmend wichtiger. Doch dann erfährt Juliet, wem sie ihre tiefsten Gefühle offenbart hat. Sie kann nicht fassen, dass die Worte, die sie so berührt haben, von einem Loser wie Declan stammen. Oder ist seine raue Fassade nur ein Schutz, hinter dem sich eine verletzliche Seele verbirgt?
 


Meine Meinung zum Cover:
Das Cover ist Schlicht. Das ist schonmal der größte Plus Punkt. Ich finde bei so einer Geschichte sollte kein Aufwendiges Cover herhalten müssen. Es ist schlicht mit ein bisschen Farbe und passt perfekt.
 


Meine Meinung zum Buch:
Ich lasse bei diesem Buch bewusst die Inhaltsangabe weg. Wieso? Nun der Klappentext fasst es schon sehr gut zusammen und ich möchte nicht mehr verraten. Doch da es um den Tod einer Mutter ging und meine Mutter diesem gerade von der Schippe gesprungen ist war es für mich sehr schwer Worte zu finden. Seit nachsichtig mit mir. Als erstes möchte ich bei diesem Buch auf den Schreibstil der Autorin eingehen. Ich denke ohne diesen tollen flüssigen, bildhaften und emotionalen Schreibstil wäre dieses Buch nicht das was es ist. Toll. Die Geschichte an sich ist ja schon emotional und die Autorin schafft es das auch beim Lesen richtig rüber zu bringen. Was aber auch vielleicht daran liegt das die Geschichte mal von Juliet erzählt wird und mal von Declan. Das bringt nochmal mehr Gefühl in diese Geschichte. Finde ich. Beide Protagonisten sind wirklich gut und glaubhaft beschrieben worden. Man nimmt ihnen ab was sie tun und kann mit ihnen fühlen. Mich hat das Buch und die Geschichte der beiden so sehr gefesselt und emotional so mitgenommen das ich einfach am liebsten immer weitergelesen hätte. Für mich war die Geschichte viel zu schnell zu Ende. Trotz dem ersten Thema, der Tod des geliebten Menschen, ist dieses Buch nicht nur dieses eine Thema. Das finde ich sehr gut und die Autorin hat es geschafft dort einen sehr guten Weg zu finden um ebene ein Roman zu schrieben mit diesem ersten Thema. Ich habe geweint und geschmunzelt bei diesem Buch. Ich Liebe es und es ist für mich ein kleines Highlight in diesem Jahr.

Fazit zum Buch:
Dieses Buch bekommt fette 5 Füchse und die hat es auch wirklich verdient.


0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen