Mittwoch, 2. August 2017

Akli Tadjer - Das Paradies gleich um die Ecke


 Akli Tadjer - Das Paradies gleich um die Ecke 

Seitenanzahl: 288 Seiten
Genre: Roman
Verlag: Blanvalet
Reihe: ---
Leseprobe: hier
Einband: Klappenbroschur
Veröffentlicht: Mai 2016
 

ISBN: 978-3-7645-0537-0 (TB),
978-3-641-16997-8 (eBook)
Preis: 8,99€ (TB), 7,99€ (eBook)
Kaufen über Amazon / Verlag

Informationen über den Autor:
Akli Tadjer ist 1954 in Paris geboren und hat dort Journalismus studiert. Er hat bereits neun Romane geschrieben, die in mehrere Sprachen übersetzt wurden. Zwei wurden in Frankreich verfilmt. 


Klappentext vom Buch: 
»Hab keine Angst vor dem Glück. Es ist ein schöner flüchtiger Augenblick.« 
Adèle hat kein Glück in der Liebe. Und eines ist klar: Die Tatsache, dass sie ein Bestattungsunternehmen führt, schreckt potenzielle Verehrer definitiv ab. Doch ihr Leben ändert sich, als sie Léo begegnet. Er war einst Zirkusakrobat, verlor aber nach einem Unfall sein Augenlicht – und seine große Liebe. Seitdem arbeitet er als Masseur in den Thermes du Paradis in Paris. Noch nie hat Adèle einen so attraktiven Mann gesehen, und sie wird alles tun, um ihn zu erobern. Und wie heißt es so schön? »Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar …« 


Inhaltsangabe:
Adele führt ein Bestattungsunternehmen, dies ist natürlich nicht der schönste Beruf für eine Frau die auch gerne einen Mann kennenlernen möchte. Dieser Beruf ist nicht gerade ein Magnet für Männer. Sie hat auch in dieser Hinsicht einfach kein Glück. Bis Leo in ihr Leben tritt und eine Adele kennenlernt die sie selbst nicht kannte. Es wäre als würde er in ihre jemand anderen sehen, dabei ist er fast blind. Wie soll das funktionieren? Ob so eine Beziehung eine Zukunft hat?
 


Meine Meinung zum Cover:
Das Cover ist wirklich super und gefällt mir auch richtig gut, die Farben passen schön zusammen.
 


Meine Meinung zum Buch:
Eigentlich hat sich das Buch toll angehört. Eine schöne Liebesgeschichte in der Stadt der Liebe, Paris. Das habe ich mir gedacht als ich den Klappentext gelesen haben. Leider würde ich voll enttäuscht. Die Geschichte ist nicht schön Geschrieben, alles wirkt sehr abgehackt und nicht wirklich überlegt. Die Charaktere sind oberflächlich und nicht wirklich schön durchdacht worden. Das ist auch beim Schreibstil dann so. Er wirkt genauso abgehakt und manche Sätze hätten an anderen Orte besser gepasst. Mir ging vor allem Adele auf die Nerven und das ihre Schwester sie so total fertigmacht und Adele nicht mal dagegen schießt. Kein Mensch würde sich sowas solange gefallen lassen, oder? Irgendwann reicht es doch mal. Ich bin mir sicher das der Autor nur gutes im Sinn hatte, leider kam die Geschichte nicht so rüber. Der einzige der mit einigermaßen gefallen hat war Leo. Dieser ist ein bisschen besser ausgearbeitet als Charakter. Er bringt ein bisschen Positives in die Geschichte und wegen ihm habe ich das Buch dann zu Ende Gelesen.

Fazit zum Buch:
Das Buch ist leider so gar nichts für mich und mit Leo und dem Cover gibt es gutgemeinte 2 Füchse.

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen