Samstag, 25. März 2017

Kerstin Gier - Liebe geht durch die Zeit 03 - Smaragdgrün

 Kerstin Gier - Liebe geht durch die Zeit 03 - Smaragdgrün 

Seitenanzahl: 496 Seiten
Genre: Jugendbuch
Verlag: Arena Verlag
Reihe: Liebe geht durch die Zeit
Leseprobe: hier
Einband: Hardcover
Veröffentlicht: Dezember 2010
 

ISBN: 978-3-401-06348-5 (HC), 978-3-401-80118-6 (eBook)
Preis: 18,99€ (HC), 14,99€ (eBook)
Kaufen über Amazon / Verlag

Informationen über die Autorin:
Kerstin Gier, Jahrgang 1966, ist seit 1995 als selbstständige Schriftstellerin tätig und hatte schon mit ihren ersten Büchern riesigen Erfolg. Inzwischen hat sie zahlreiche Romane für Erwachsene und Jugendliche geschrieben, die regelmäßig auf den Bestsellerlisten stehen. Ihre Edelsteintrilogie „Rubinrot“ – „Saphirblau“ – „Smaragdgrün“ wurde zum Weltbestseller und mit renommierten Schauspielern für das Kino verfilmt. Die DeLIA-Preisträgerin lebt mit ihrer Familie in der Nähe von Bergisch Gladbach.


Klappentext vom Buch:
Gwendolyn ist am Boden zerstört. War Gideons Liebesgeständnis nur eine Farce, um ihrem großen Gegenspieler, dem düsteren Graf von Saint Germain, in die Hände zu spielen? Fast sieht es für die junge Zeitreisende so aus. Doch dann geschieht etwas Unfassbares, das Gwennys Weltbild einmal mehr auf den Kopf stellt. Für sie und Gideon beginnt eine atemberaubende Flucht in die Vergangenheit. Rauschende Ballnächte und wilde Verfolgungsjagden erwarten die Heldin wider Willen und über allem steht die Frage, ob man ein gebrochenes Herz wirklich heilen kann ...


Meine Meinung zum Cover:
Wie schon bei Band 1 und Band 2 ist das Cover wieder mit Schatten, diesmal ist die Hintergrundfarbe allerdings ein helles Grün. Passt wunderbar. Die Schatten sind wieder andere und spiegeln wieder ein klein bisschen der Geschichte.


Meine Meinung zum Buch:
Ich kann euch nicht mehr sagen als das. Ein wirklich wunderbares Ende hat diese Trilogie mit diesem Buch gefunden. Wirklich Schade das es nun zu Ende ist. Doch man muss sagen das die Geschichte erzählt wurde und weiter wüsste ich auch nicht. Ein gelungenes Ende für eine wirklich wunderbare Geschichte. Die Charaktere haben sich im Laufe der Geschichte entwickelt und dass so, dass man alles nachvollziehen konnte. Die Handlung ist so verlaufen das man nicht nachdenken musste ob das eigentlich so geht. Die Geschichte würde locker, leicht und flüssig erzählt so dass der Lesefluss nie unterbrochen worden ist. Alle Fragen die in Band 1 und Band 2 einen vielleicht beschäftigt haben werden nun im finalen Band geklärt und es bleiben zum Schluss keine Fragen mehr offen. Der Schluss ist gut gesetzt und wirklich gut gewählt. Man schlägt das Buch nicht zu und wünschte sich es würde weitergehen.
Fazit zum Buch:
Eine wunderbare Trilogie mit einem fantastischen Ende. 5 Füchse.

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen