Dienstag, 17. November 2015

Anna Paredes – Costa-Rica-Saga 3 - Der Ruf des Göttervogels




ISBN Taschenbuch: 978-3-7341-0028-4
ISBN eBook: 978-3-641-15938-2
Seitenanzahl: 544 Seiten
Genre: Roman
Teil 3 von 3


Veröffentlicht August 2015
Preis: 9,99€ (Taschenbuch Ausgabe)
  8,99€ (eBook Ausgabe)


Verlag: Blanvalet
Leseprobe hier


Kauft das Buch über Amazon



Über die Autorin:
Anna Paredes wurde in Köln geboren. Ihr Volkskunde-Studium verdiente sie sich als
Nachhilfelehrerin und Sekretärin. Die Autorin hat mehrere Romane unter Pseudonym veröffentlicht.
 Bei den Recherchen zu einem ihrer Buchprojekte stieß sie zufällig auf das Tagebuch eines
deutschen Geologen, der Costa Rica in der Zeit um 1850 bereist hat. Sie fuhr selbst in dieses Land
und ist seither von seiner Natur und den Menschen fasziniert. Nach einem mehrjährigen Aufenthalt
in Belgien lebt Anna Paredes heute mit ihrer Familie in Hamburg.


Klappentext:
Tiefgrüne Urwälder, strahlendblaues Meer und eine mutige Frau auf der Suche nach dem
 Glück ...
Costa Rica 1888. Noch immer träumt die verwitwete Dorothea von ihrer großen Liebe, dem
Journalisten Alexander. Trost findet sie durch ihre Kinder: Als jüngster Kaffeebaron des Landes
übernimmt Federico die Leitung der Farm, während Olivia als Tänzerin weltweit Triumphe feiert.
Enkelin Margarita dagegen tritt in Dorotheas Fußstapfen und geht an die Malakademie in New
York, wo sie sich als Frau in einer Männerdomäne behaupten muss und gegen Vorurteile zu
kämpfen hat. Um den Rat ihrer Großmutter einzuholen, reist sie zu ihr – aber nicht allein. Und dann
 erhält Dorothea eine schicksalshafte Nachricht. Darf sie auf ein spätes Glück hoffen?

Cover:
Das Cover ist schön und passt zu der kompletten Saga. Es lässt einen wieder träumen und
lässt einen auf ein schönes Buch hoffen.


Meine Meinung:
Nun das letzte Buch einer tollen Saga. Dorotheas leben ist in den Büchern genau beschrieben
worden. Erst war sie ein Mädchen und nun ist sie schöne eine richtige Frau. Die Autorin hat den
Abschluss dieser Geschichte wunderbar beschrieben. Es könnte kein schöneres Ende geben.
Doch dieses Buch wirkt leider etwas so als hätte die Autorin es runtergeschrieben und sich beim
Schreiben nicht mehr so viel Mühe gegeben wie bei den ersten beiden Büchern. Vielleicht kommt
es ja aber nur mir so vor. Mir gefällt dieses Buch wirklich und ich schriebe extra keine
Inhaltsangebe weil man die ersten beiden Bücher lesen sollte. Sonst braucht man dieses hier nicht
Lesen, man würde nicht so in die Geschichte gezogen werden.
Wenn man wie ich die Bücher alle gelesen hat dann gefällt einem dieses Buch auf jeden fall. Es ist
sehr schön geschrieben, man kennt den Charakter und doch kann er einen noch immer überraschen.
Am Ende vom Buch wird aber angedeutet das es mit einer anderen Figur vielleicht in anderen
Büchern weitergehen könnte. Das würde mich als Fan der Saga sehr freuen.
4 Eulen für das Buch, 4 Eulen nur, weil es doch an vielen Stellen rüberkommt als hätte die Autorin
Die Geschichte nur schnell auf Papier gebracht.


0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen