Mittwoch, 21. Oktober 2015

Anjalin Banerjee - Die Traumsucherin


ISBN Taschenbuch: 978-3-442-38254-5
ISBN eBook: 978-3-641-11356-8
Seitenanzahl: 288 Seiten
Genre: Roman


Veröffentlicht Juni 2014
Preis: 8,99€ (Taschenbuch Ausgabe)
7,99€ (eBook Ausgabe)


Verlag: Blanvalet
Leseprobe hier


Kauft das Buch über Amazon



Über die Autorin:
Anjali Banerjee wurde in Kalkutta geboren und ist in Kanada und Kalifornien aufgewachsen.
Sie hat in Berkeley studiert und arbeitet als Autorin und Journalistin in der Nähe von Seattle.


Klappentext:
Eine unvergessliche Geschichte über Liebe, Verlust und einen zauberhaften Neubeginn.
Ein Jahr ist seit dem Tod ihres Ehemanns Josh bereits vergangen, doch Lilys Schmerz ist immer
noch so groß wie am ersten Tag. Auf der Suche nach einem Neuanfang kehrt sie ihrem Zuhause in
Seattle den Rücken und gelangt durch Zufall auf die malerische kleine Insel Fairport.
Die Bewohner wirken glücklich, und als Lily gleich am ersten Abend eine anhängliche weiße
Katze zuläuft, beschließt sie, sich auf Fairport niederzulassen und ihren Traum von einer eigenen
Boutique zu erfüllen. Doch wird sie hier Ruhe finden vor den Geistern der Vergangenheit und
ihr Herz endlich wieder öffnen für das Leben – und die Liebe?

Inhaltsangabe:
Vor einem Jahr ist Josh gestorben, Josh war der Ehemann von Lily. Lily trauert noch immer über
den Verlus von ihrem Ehemann. Die beiden waren vom ersten bis zum letzten Tag verliebt wie
an ihrem ersten Tag. Der Tod von Josh kam so überraschend das sich keiner verabschieden konnte.
Das macht Lily sehr fertig denn Josh war ihre große Liebe. Sie möchte jetzt nicht mehr in dem
gemeinsamen Heim leben und sucht ein neues zuhause für sich.
Lily möchte auch im Josh Sinne ein Geschäft eröffnen und seine Arbeit weiterführen und so kommt
es dazu das sie auf der Insel Fairport landet. Die Insel ist klein und fein. Auf dieser Insel ist Lily
sich sicher das sie neu anfangen kann vor allem als sie sich in ein kleines gelbes Häuschen verliebt.
Sofort vereinbar sie einen Termin mit der Maklerin. Eins gibt es aber denn es scheint was nicht
zu stimmen, Lily scheint nicht willkommen zu sein und bald schon fragt sie sich ob es so eine
kluge Entscheidung war.

Cover:
Das Cover ist einfach zu langweilig. Doch es gibt sicher auch welche die genau auf solche Cover
stehen doch mir gefällt es einfach nicht. Ich habe das Buch nur wegen seinem Klappentext gelesen.


Meine Meinung:
Eine traurige Geschichte. Das war das erste was ich dachte als ich den Klappentext gelesen habe.
Das hat sich auch bestätigt, doch auch mal etwas trauriges Lesen muss sein dachte ich mir und habe
den Roman gern gelesen. Der Buchtitel und der Klappentext haben mich dann doch so neugierig
gemacht das ich es lesen wollte, das Cover war da sehr wenig der Fall.
Interessant ist auch die Sichtweise aus der das Buch geschrieben ist, einmal von Lily selber und
dann einmal von der weißen Katze die Lily zuläuft. Diese Katze bleibt bei ihr bis die Besitzerin
sie sich wiederholt. Gerade die Sicht ist sehr interessant zu Lesen und auch belustigt. Die Sicht
hat mich sehr zum lachen gebracht, schade das die Katze nicht in ihrem Leben geblieben ist.
Lily ist ein interessanter Charakter, am Anfang vom Buch war sie eher zurückhaltend und auch
tief in ihrer Trauer. In der zweiten Hälfte vom Buch verändert sich Lily positiv und man merkt wie
sie auf der kleinen Insel einlebt. Super ist auch wie Lily total unerwartet eine beste Freundin findet,
Bish. Bish ist die Tochter von Dr. Cole, der ist Tierarzt und nicht immer gut drauf. Doch auch hier
kann der erste Eindruck täuschen. Die Autorin hat eine tolle Geschichte hier hin gezaubert, leider
gibt es doch Stellen die langweilig waren oder einfach vorhersehbar. Der Schreibstil ist aber sehr
angenehm zu Lesen und das hat es mir erleichtert das Buch zu ende zu lesen.
Das Buch bekommt 3 Eulen, Abzug wegen dem Cover und weil es an einigen Stellen eben
Langweilig war und Vorhersehbar.

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen