Donnerstag, 11. Juni 2015

Sophie Andersky – Dark Room

ISBN Paperback: 978-3-453-26908-8
ISBN Taschenbuch: 978-3-453-67695-4
ISBN eBook: 978-3-641-12785-5
Seitenanzahl: 256 Seiten
Genre: Erotik Thriller


Veröffentlicht Januar 2014
Preis: 14,99€ (Paperback Ausgabe)
9,99€ (Taschenbuch Ausgabe)
11,99€ (eBook Ausgabe)


Leseprobe hier


Kauft das Buch über Amazon



Über die Autorin:
Sophie Andresky, geboren 1973, lebt als freie Autorin in Berlin. Mit ihren Kurzgeschichtenbänden und dem Roman Vögelfrei wurde sie zur erfolgreichsten Erotik-Autorin Deutschlands. Ihre Artikel erschienen in zahlreichen Magazinen, derzeit ist sie Kolumnistin bei der JOY. > Homepage <


Klappentext:
Auf den ausufernden Sexparties des Swinger-Netzwerks »Labyrinth« geht es hoch her: Gemma,
die geheimnisvolle Frau im Hintergrund, erfüllt die bizarrsten und ausgefallensten erotischen
Träume ihrer anspruchsvollen Kundschaft. Hier versucht die junge Fiona, durch Sex zu vergessen.
Sie gibt sich Männern und Frauen in den unterschiedlichsten Spielarten hin und kann doch nicht
verdrängen, was sie seit ihrer Kindheit begleitet: ein entsetzliches Erlebnis, das aus ihr gemacht
hat, was sie heute ist – eine Frau, die keine Angst mehr fühlen kann. Und gerade das bringt sie in
große Gefahr. Als ihre Freundin Evi und deren Vater verstümmelt und ermordet werden, beginnt
Fiona zu ahnen, das sich hinter dem Labyrinth ein schreckliches Geheimnis verbirgt. Fionas
Nachforschungen führen sie schließlich zu ihrer großen Liebe - aber auch zu ihrem größten
Albtraum ...

Inhaltsangabe:
Fiona hat ihre Eltern früh verloren und ist deswegen seit der Kindheit etwas verstört. Ihre Eltern
haben beim Suchen nach dem Finalen Sex-Kick mit dem Leben bezahlen müssen. Diese Erfahrung
hat Fiona fürs Leben geprägt doch ihr auch die Angst genommen. Versteckt in der Stadt gibt es
ein sogenanntes Lustlabyrinth das in einem Hangar am Flughafen sein soll, der Dark Room.
In diesem Dark Room gibt es keine Grenzen, doch wenn mal einer bei seinen Phantasien stirbt
dann ist das eben so.
Das man hier zu einem Orgasmus oder mehr kommt gehört zum Standard des Dark Rooms.
Doch der Dark Room ist nicht das tolle Lusterlebnis wie immer alle denken denn hier gibt es auch
Seiten die niemand kennt, oder nicht lebend wieder verlässt. Es gibt eine Ecke wo nur ausgewählte
Gäste Zugang haben und nur ein paar Mitarbeiter wissen wo die stattfindet. Deswegen geht Fiona
ein Praktikum ein um diese geheimnisvolle Party zu finden. Fiona wird erst als es fast zu spät
ist bewusst das dies sehr gefährlich ist...

Cover:
Super aufreizendes Cover was der Verlag da hingelegt hat. Diese Cover ist wirklich ein super
Hingucker. Mir gefällt es sehr gut und zur Geschichte passt das Cover meiner Meinung nach auch.


Meine Meinung:
Mein erster Roman von Sophie Andersky ist auch direkt ihr erster Thriller mit Erotik, mir hat das
Buch soweit sehr gut gefallen. Doch es gab ein paar stellen wo ich nicht wusste wie es dazu kam
oder ich die Handlung nicht verstanden habe.
Das die Autorin aber schreiben kann weiß man alleine weil sie auch Kolumnen schreibt. Am
Schreibstil mangelt es sicher auch nicht denn der ist sehr gut und auch leicht zu Lesen, vielleicht
liegt es daran das ich erst etwas leichteres von ihr hätte Lesen sollen. Das werde ich auch noch
nachholen denn die Geschichte an sich fand ich einfach klasse. Es lag also nicht daran das die
Geschichte schlecht war, die Handlung nicht gut durchdacht war oder am Schreibstil.
Es lag einfach an mir denke ich. Vielleicht ist ein Erotik Thriller in diesem Maße einfach nicht
das richtige. Für viele Erotik Leser ist aber bestimmt genau das hier ein Kick.
Mir kamen aber die Personen in dem Buch mehr als gestört vor und ich hätte viele davon gern
mal eben eingewiesen. Meines ist es nicht wie ich für mich festgestellt habe.
Für jeden der Erotik gern auch ein bisschen Thriller dabei haben möchte ist hier richtig.
Ich werde es erst mal mit einem anderen Buch der Autorin Versuchen.
Da das Buch so eigentlich gut war aber ich nicht so reinkam bekommt das Buch von mir trotzdem
4 Eulen.

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen