Montag, 22. Juni 2015

Brigitte Kanitz - Mord mit Schnucke


ISBN Taschenbuch: 978-3-442-38219-4
ISBN eBook: 978-3-641-10979-0
Seitenanzahl: 320 Seiten
Genre: Krimi


Veröffentlicht Dezember 2013
Preis: 8,99€ (Taschenbuch Ausgabe)
7,99€ (eBook Ausgabe)


Verlag: Blanvalet
Leseprobe hier


Kauft das Buch über Amazon


Über die Autorin:
Brigitte Kanitz, Jahrgang 1957, hat nach ihrem Abitur in Hamburg viele Jahre in Uelzen und Lüneburg als Lokalredakteurin gearbeitet. Die Heide und ihre Menschen hat sie dabei von Grund auf kennen- und lieben gelernt. Sie tanzte auf Schützenfesten, interviewte Heideköniginnen, begleitete einen Schäfer mit seinen Heidschnucken über die lilarote Landschaft und trabte mit der berittenen Polizei durch den Naturschutzpark rund um Wilsede. Inzwischen lebt und schreibt sie in Italien.


Klappentext:
Die Heide bebt.
Die Kommissarin Hanna Petersen wird nach Hassellöhne strafversetzt, einem Örtchen in der Lüneburger Heide. Doch die Idylle trügt ... Als ein Tourist bei einer Jagd ums Leben kommt, ist Hanna davon überzeugt, dass es kein Unfall war. Ihre Ermittlungen gestalten sich jedoch schwierig: Eine Heidschnuckenherde verwischt die Spuren im Wacholder, die Hasellöhner schweigen plötzlich wie ein Grab, und der junge Dorfpolizist Fritz Westermann verwirrt Hanna mit seinem Charme. Nur die alte Luise steht ihr bei – mit selbstgebrautem Wacholderschnaps, der alle Probleme dieser Welt lösen soll …
Inhaltsangabe:
Eine Strafe. So sieht Oberkommissarin Hanna Petersen die Versetzung von Hamburg in die
Lüneburger Heide. Hanna ist nichtmal richtig angekommen und schon passiert was, ein Mord.
Im Wald wird eine Leiche gefunden die durch einen Kopfschuss gestorben ist. Vielen danken das
es vielleicht ein Unfall bei der Jagd gewesen sein könnte doch Hanna glaubt das nicht.
Fritz Westermann, der junge Dorfpolizist, nimmt zusammen mit Hanna die Ermittlungen auf und
unterstützt sie so gut er kann. Es ist aber alles nicht so einfach und so Hilft Abends ab und an
einer der selbstgebrauten Wacholderschnaps von Luise, Hannas Vermieterin.
Diesen haben die beiden manchmal bitter nötig...
Cover:
Das Cover mit dem Schaf finde ich einfach zum schießen. Es ist Lustig und es passt einfach
toll zu der Geschichte.


Meine Meinung:
Dies ist ja nicht das erste Buch das ich von der Autorin Lesen und ich muss sagen auch das
hier hat mich wieder überzeugt. Brigitte Kanitz ist auf dem besten Weg eine der Autoren
zu werden die in meine Favoriten Liste kommt. Ihren Schreibstil mag ich sehr gerne der ist
immer sehr locker und sehr leicht zu Lesen.
Die Figuren in dem Buch sind alle sehr überzeugend geschrieben, man kann auch alle Handlungen
sehr gut nachvollziehen oder verstehen. Es gibt keine Momente wo man nicht mehr in der
Geschichte mitkommen würde. Die Handlung an sich fand ich wirklich sehr schön und fand
sie auch sehr gut durchdacht. Die Protagonistin Hanna fand ich einfach super. Sie ist sehr
erfrischend und man liest sehr gerne mit ihr und findet zusammen mit ihr raus wer den Mord
begangen hat. Auch die Gespräche mit ihrem inneren Ich fand ich immer wieder lustig.
Für mich ist das hier ein gelungener lustiger Krimi. Mal was anderes eben.
5 Eulen bekommt dieses Buch von mir.

1 Kommentar:

  1. Hallo Samy,

    stimmt ist eine gar nette Geschichte, die ich auch schon gerne gelesen habe.

    LG..Karin...

    AntwortenLöschen