Dienstag, 2. Juni 2015

Anna Paredes - Costa-Rica-Saga 01 - Das Land zwischen den Meeren


ISBN: 978-3-442-38102-9
ISBN eBook: 978-3-641-07584-2
Seitenanzahl: 544 Seiten
Genre: Historischer Roman
Teil 1 von 3


Veröffentlicht April 2013
Preis: 9,99€ (Taschenbuch Ausgabe)
8,99€ (eBook Ausgabe)


Verlag: Blanvalet
Leseprobe hier


Kauft das Buch über Amazon



Über die Autorin:
Anna Paredes wurde in Köln geboren. Ihr Volkskunde-Studium verdiente sie sich als
Nachhilfelehrerin und Sekretärin. Die Autorin hat mehrere Romane unter Pseudonym
veröffentlicht. Bei den Recherchen zu einem ihrer Buchprojekte stieß sie zufällig auf das
Tagebuch eines deutschen Geologen, der Costa Rica in der Zeit um 1850 bereist hat. Sie fuhr
selbst in dieses Land und ist seither von seiner Natur und den Menschen fasziniert. Nach einem
mehrjährigen Aufenthalt in Belgien lebt Anna Paredes heute mit ihrer Familie in Hamburg.


Klappentext:
Im Land der Kaffeeblüte sucht eine junge Deutsche ihr Glück …
Köln 1848. Die junge Hauslehrerin Dorothea und ihr Verlobter, der Journalist Alexander, träumen
von einer gemeinsamen Zukunft in Costa Rica. Aber dann schlägt das Schicksal mehrmals und
unerbittlich zu. Nach einem harten inneren Kampf entschließt sich Dorothea, die Reise in das
unbekannte, ferne Land alleine anzutreten … Doch kann sie ihre Vergangenheit wirklich in
Deutschland zurücklassen, und wird jemals ein anderer Mann Alexanders Platz in ihrem Herzen
einnehmen können?

Inhaltsangabe:
Dorothea arbeitet als Hauslehrerin bei einem Anwaltshaushalt, gegen den Willen ihrer Eltern. Dorothea zeichnet auch sehr gerne um auf andere Gedanken zu kommen. Ihr Vater, ein sehr
erfolgreicher Arzt, und ihre Mutter wollen sie nämlich unbedingt bald verheiraten. Dorothea
fühlt sich nicht nur aus diesem Grund von ihren Eltern missverstanden und ungeliebt.
Doch was ihre Eltern nicht wissen ist das Dorothea bis über beide Ohren schon verliebt ist, der
glückliche ist der Zeitungsredakteur Alexander. Diesen trifft Dorothea auch heimlich. Alexander
bekommt das Angebot ein Buch über Costa Rica zu schreiben, da er dort hinfahren soll möchte
er Dorothea mitnehmen. Doch alles kommt ganz anderes. Alexander kommt ums Leben und
Dorothea stellt fest das Sie schwanger ist. Jetzt soll sie ganz schnell Heiraten aber Dorothea lehnt
das ab und verlässt ihr Elternhaus.
Sie tritt die Reise nach Costa Rica alleine an, auf sie wartet ein Abenteuer das ihr vielleicht eine
neue Heimat schenkt.

Cover:
Das Cover finde ich wirklich sehr schön. Es lädt ein bisschen zum Träumen ein und ich finde
das es auch zu Costa Rica passt, auch wenn ich noch nicht dort war. Man kommt durch die Palmen
und das Wasser aber in Urlaubsfeeling.


Meine Meinung:
Diese Autorin ist mir neu muss ich sagen und ich finde es einfach toll das sie erstens Deutsche ist
und zweitens dann auch noch aus Köln kommt, auch wenn sie nicht mehr dort lebt. Diese beiden
Punkte und das Cover haben mich überzeugt es mit ihrem ersten Buch zu versuchen. Ich würde
belohnt muss ich sagen. Die Geschichte ist wirklich sehr schön, auch wenn sie an ein paar Stellen
auch sehr traurig ist, wundervoll geschrieben und lädt einen ins Jahr 1848 ein. Ich kann mir nicht
vorstellen wie schwer es ist so einen Roman in so einer Zeit zu schreiben. Respekt vor jeder Autorin
oder auch Autor die das schaffen.
Anna Paredes hat es geschafft und das mit einem tollen Schreibstil. Von der ersten Seite bis zum
Ende des Buches packt einen die Geschichte und das Leben von Dorothea so sehr das man diese
Buch einfach nicht mehr weglegen möchte. Dazu der fließende Schreibstil der Autorin macht es
einem einfach diese tolle Buch zu verfolgen, zu verstehen und mit zu fühlen. Nachdem ich Band
1 beendet hatte habe ich mich sofort an das zweite Buch gesetzt und warte jetzt gespannt auf das
dritte Buch das im August kommt. Dieser Roman bekommt 5 Eulen von mir.
(Rezension zu Band 2 wird auch kommen)

1 Kommentar:

  1. Das Buch hört sich richtig interessant an. Normalerweise lese ich nur Psychothriller, allerdings durch deine Rezension würde ich sogar dieses Buch lesen und werde miur überlegen, ob ich das kaufen werde. Hast du wirklich sehr gut beschrieben. Obwohl ich niemals dachte, dass ein Historischer Roman soviel Freude in mir auslöst.

    lg nancy

    AntwortenLöschen