Sonntag, 26. April 2015

Marlene Klaus - Gloria und die Liebenden von Verona


ISBN: 978-3-940855-58-9
ISBN eBook: 978-3-941408-81-4
Seitenanzahl: 220 Seiten
Genre: Krimi


Veröffentlicht Februar 2015
Preis: 10,95€ (Taschenbuch Ausgabe)
6,99€ (eBook Ausgabe)

Verlag: Dryas
Leseprobe hier

Kauft das Buch über Amazon

Danke an Blogg dein Buch für das Rezessionsexemplar 




Über die Autorin:
Marlene Klaus ist ausgebildete Buchhändlerin. Bevor sie sich als Autorin selbständig machte,
jobbte sie als Taxifahrerin, Kellnerin, Postbotin und Bibliothekarin.
Mehr zur Autorin unter www.marlene-klaus.de.


Klappentext:
Nach dem plötzlichen Tod ihres Geliebten begibt sich Gloria auf Reisen. Doch bevor sie Verona,
ihre erste Station, erreicht, wird ihre Kutsche von einer in Tränen aufgelösten Italienerin gestoppt.
Sie berichtet von einem Duell und einem Toten und bittet um Hilfe. Aber nicht nur der Tod des
einen Duellanten wirft Fragen auf, der andere ist außerdem spurlos verschwunden. 

Gloria geht der Sache nach und erhält unerwartete und unwillkommene Hilfe von einem
Landsmann, Alexander Lyndon. Obwohl der wenig sympathisch auftretende Lord sie von
ihrer Suche abbringen möchte, erweist er sich schließlich doch noch als nützlich – was
Glorias Meinung über ihn ändert, aber nur ein bisschen ...

Inhaltsangabe:
Nach dem ganz plötzlichen Tod von Glorias Geliebten begibt Gloria sich auf Reisen. Auf dem
Weg zu ihrer ersten Station, nach Verona, wird ihre Kutsche aufgehalten. Vor der Kutsche steht
eine in Tränen aufgelöste Italienerin die Gloria um Hilfe bittet. Die Italienerin berichtet Gloria
von einem Duell, bei diesem Duell ist einer Gestorben. Doch dieser Tod von dem Duellanten
wirft sehr viele Fragen auf. Auch Fragen sich alle wo zum Beispiel der Gegner ab geblieben ist.
Gloria möchte der Sache auf den Grund gehen und sie bekommt dabei unerwartet Hilfe von
einem Landsmann. Lord Alexander Lyndon.
Doch Lord Alexander Lyndon, der sehr eigensinnig ist, möchte Gloria davon abhalten die
Wahrheit zu finden. Gloria hat erst eine sehr negative Meinung von dem Lord doch diese Meinung
ändert sie schon sehr bald

Cover:
Das Cover finde ich einfach klasse. Es passt zum Thema Viktorianisch und so macht es dann
natürlich nicht mehr Spaß das Buch zu Lesen, oder eben die Vorfreude aufs Lesen.


Meine Meinung:

Vielen Dank für das Buch an Blogg dein Buch und dem Dyras Verlag. 
Diese Buch ist eins von mehreren die beim Dyras Verlag in der Baker Street Reihe veröffentlicht
worden. Alleine Baker Street hat mich sehr neugierig gemacht.
Die Autorin hat sich auch sehr an das Viktorianische gehalten, selbst der Schreibstil ist sehr
dieser Zeit angepasst und man muss sich wenn man das kennt erst einmal daran gewöhnen.
Wunderbar ist es auch das man über die Hauptperson und auch über andere Personen in dem
Buch immer mal wieder eine Kleinigkeit erfährt. So finde ich es persönlich super denn so macht
es viel Spaß das Buch zu lesen.
Im Vordergrund der ganzen Geschichte liegt aber natürlich der Mordfall. Dieser Mordfall ist
keiner der nach einer Zeit langweilig wird, vielleicht wegen der Viktorianischen Zeit auch.

Toll an dem Buch ist auch das die Autorin einen durch das wunderbare Verona führt, wenn man
die Stadt nicht kennt dann dann fängt man an ein wenig zu Träumen. Das zeigt mir das die
Autorin hingegangen ist und für ihren Roman sehr viel und vor allem genau recherchiert hat.
Auch das gehört zu so einem Roman dazu. Die Beschreibung der Orte hat die Autorin einfach
so toll hinbekommen das ich nur noch schwärmen könnte. Die Autorin hat einen schon fast
vergessen lassen das es ein Krimi ist.
Doch genau dann wenn man vergessen hat das es ein Krimi ist dann wird man wieder eingeholt
von dem Krimi und man ist wieder mitten im Geschehen von dem Buch.
Kann nur sagen, toller Krimi in einer interessanten Zeit. 5 Eulen bekommt dieser Krimi.

Kommentare:

  1. Hallo und guten Morgen,

    interessante Geschichte, genau mein Ding.

    Danke für den Hinweis..LG..Karin..

    AntwortenLöschen
  2. Danke für diese schöne Bewertung, Samy!
    Welche Freude, zu sehen, dass meine Gloria und Lord Lyndon ihre Freundinnen in der Welt finden!
    Herzliche Grüße von
    Marlene Klaus

    AntwortenLöschen