Freitag, 12. Dezember 2014

Susan Elizabeth Phillips - Küss mich, Engel

ISBN: 978-3-442-35066-7
ISBN eBook: 978-3-641-10750-5
Seitenanzahl: 448 Seiten
Genre: Roman


Veröffentlicht Februar 1999
Preis: 8,95€ (Taschenbuch Ausgabe)
7,99€ (eBook Ausgabe)


Verlag: Blanvalet
Leseprobe hier


Kauft das Buch über Blanvalet



Über die Autorin:
Susan Elizabeth Phillips hatte für sich ein ganz normales Familienleben geplant. Nach dem
Studium der Theaterwissenschaften arbeitete sie als Lehrerin an einer amerikanischen Highschool,
heiratete einen Ingenieur, bekam zwei Söhne. Zum Schreiben kam sie eher zufällig. Zusammen
mit einer Freundin entwickelte sie ihre erste Geschichte. Heute gehört "SEP", wie ihre Fans -
zumeist Frauen - sie nennen, zu den meistgelesenen Autorinnen der Welt.
"Komm und küss mich", "Die Herzensbrecherin" und "Dinner für drei" gehören zu ihren ersten
und bis heute erfolgreichen Romanen, viele andere folgten. "SEP" ist gern auf Reisen, wandert
viel, liebt ihre Familie und die ihrer Söhne, steht mitten im Leben - als Frau, die vor allem
für Frauen schreibt.


Klappentext:
Daisy Devreaux, die verwöhnte, lebenslustige Tochter aus reichem Haus, hat genau zwei
Möglichkeiten. Entweder sie wandert ins Gefängnis – oder sie entscheidet sich für die vom
Vater gestiftete Ehe. Ihr Gatte, der attraktive, aber humorlose Alex Markov, hat jedoch nicht
die geringste Lust, sich auf die Champagner-Allüren seiner Frau einzulassen, und verschleppt
sie aus der besseren Gesellschaft in seinen heruntergekommenen Wanderzirkus. Was der Mann
nicht ahnt: In Daisy hat er eine ebenbürtige Partnerin gefunden – sie ist ebenso dickköpfig,
stolz und heißblütig wie er …
Inhaltsangabe:
Knast oder Ehe? Daisy hat die Wahl zwischen Knast und einer von ihrem Vater eingefädelte
Ehe. Alex Markov der ihr völlig Fremd ist soll ihr Ehemann werden. Er ist distanziert, hart und
stolz. Gefühle sind für ihn Fremd. Sie ist freundlich, verwöhnt, gefühlvoll und leicht naiv.
Beide werden zu dieser Hochzeit gezwungen, die Ehe soll nur auf Zeit geführt werden. Daisy
geht lieber die Ehe ein statt in den Knast zu gehen, Alex tut das nur weil er Daisy's Vater noch was
Schuldet.
Keiner von beiden ist glücklich mit diesem Umstand der Ehe, sie lernen sich auch erst bei ihrer
eigenen Hochzeit kennen. So weiß Daisy nicht was auf sie zukommt, denn nach der Hochzeit
geht es direkt in den Zirkus, dort wohnt und arbeitet er. Daisy kannte bis jetzt einen reichen und
ziemlich verwöhnten Lebensstil und muss sich nun umstellen, doch auch für Alex ist das alles
eine neue unerwartete Erfahrung. Nun müssen sich beide auf ihr neues Leben einstellen und
aufeinander einstellen...
Cover:
Das Cover finde ich gar nicht so schlecht. Es ist zwar kein so tolles Cover aber das Buch ist
ja auch aus dem Jahr 1999. Für das Jahr aber ist das Cover einfach Klasse.
Angebrochen hat es mich auch ein bisschen sonst hätte ich das Buch vermutlich nicht gelesen.


Meine Meinung:
Dies ist mein erstes Buch der Autorin. Den Namen Susan Elizabeth Phillips kenne ich natürlich,
wie wohl fast alle Roman Leserinnen und auch natürlich die Leser unter euch. Bis jetzt wollte ich
kein Buch von ihr Lesen aber diese Buch fand ich vom Klappentext sehr interessant.
Ich kann sagen ich würde nicht enttäuscht von dem Buch. Es ist Spannend,
Fesselnd und Emotional. Ich selbst könnte mir diese Situation einfach nicht vorstellen und möchte
auch nicht in diese Situation geraten.
Nun aber zurück zum Buch. Der Schreibstil von Susan Elizabeth Phillips ist wirklich nicht schlecht
und ich weiß gar nicht mehr wieso ich nicht schon vorher etwas von dieser Autorin gelesen hab.
Das Buch braucht ein wenig um in Fahrt zu kommen aber dann ist es einfach
toll und wie ich schon sagte Spannend und Fesselnd zugleich.
Die Konflikte die Daisy in diesem Buch in ihrem Leben hat werden sehr wundervoll dargestellt
und man fühlt sich richtig in die Geschichte versetzt. Genau so was gefällt mir in Romanen und
deswegen würde ich diesen Roman an alle weiterempfehlen. Für einen schönen Abend mit einem
warmen Kakao oder Tee ist es ein tolles Buch.
Das Buch bekommt vier Eulen wegen dem lahmen Start und dem Cover.
 

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen