Freitag, 12. September 2014

Lucy-Anne Holmes - Oh Happy Dates


ISBN: 978-3-442-37512-7 
ISBN eBook: 978-3-641-05152-5 
Seitenanzahl: 448 Seiten
Genre: Romantisch Komödie 


Veröffentlicht Oktober 2010
Preis: 8,99€ (Taschenbuch Ausgabe)
7,99€ (eBook Ausgabe)


Verlag: Blanvalet
Leseprobe hier 


Kauft das Buch über Blanvalet 




Über die Autorin: 
Lucy-Anne Holmes ist Schauspielerin und Autorin. Sie hat lange in London gelebt und wohnt
derzeit in New York. Halb verliebt ist voll daneben erzählt dort weiter, wo ihr 2010
veröffentlichter erster Roman Oh Happy Dates aufhörte: beim Happy End


Klappentext: 
Die lustigste Versuchung seit Helen Fieldings "Schokolade zum Frühstück" 

Sie ist jung. Sie ist witzig, hübsch und intelligent. Sie hatte 351 Tage keinen Sex, kein Date,
keinen Freund. Nichts läuft, aber irgendetwas läuft extrem schief, und Sarah Sargeant will es 
wissen: Wie findet man ihn, den richtigen Mann? Sie startet einen Blog und ihre neue Mission: 
50 Wege, Mr. Right zu finden. Ihre Fangemeinde im Netz fiebert mit, als sie sich in den
umwerfenden Paul verliebt. Paul, der nur einen Fehler hat: seine kleinen Gedächtnislücken. 
Oder wie konnte er sonst vergessen, seine Freundin zu erwähnen …?


Inhaltsangabe:

Sarah steht ganz kurz vor ihrem 30 Geburtstag, Alleine das ist ja schon für viele Frauen ein
Problem. Bei Sarah aber gibt es nicht nur das Problem denn sie ist seit geraumer Zeit Single und
dazu hatte sie seit 351 Tagen auch keinen Sex mehr. Das aber noch nicht genug sie zieht auch
keinen Job als Schauspielerin an Land, alles in ihrem Leben kommt leider auf eine Bahn wo Sarah
doch eigentlich gar nicht hin möchte.
Sarah wird immer wieder ermutigt sich einen Mann zu suchen und das nicht nur von ihren Eltern,
sie sie Liebt aber sie doch manchmal von ihnen genervt ist, sondern auch von ihren Freunden.
Sie möchten das sie sich intensiv wieder nach einem Mann umschaut und nicht mehr alleine ist.
Da wäre zum Beispiel mal eine Fernsehshow wo sie Sarah anmelden möchten. Noch eine Lustige
Idee war das sie einen Internet Blog aufmachen sollte '50 Wege zu Mr. Right' diese 50 Wege
eben zu finden und diese dann zu testen. Auf diesem Blog könnte man Erfahrungen austauschen
und neue Sammeln, genau das wäre ja auch der Sinn in diesem Blog.
Die erste Aufgabe hat es schon in sich, Speed-Dating, dort trifft Sarah auf Paul und diese kennt sie
sogar noch von früher oder man sollte eher sagen das Paul sie noch kennt denn Sarah kann sich
an ihn nicht mehr erinnern. Auch wenn sie ihn nicht kennt oder sich nicht an ihn Erinnert so
Verliebt Sarah sich ihn ihn.
Die ersten Kommentare die auf ihren Blogeintrag kommen versetzte sie auch in Hochstimmung.
Heißt das jetzt das alles gut werden wird? Mit Paul? Geht das wirklich mit diesen Schritten?
Cover:
Diese Cover finde ich schön gemacht aber umhauen tut es mich trotzdem nicht.
Es ist wieder so ein Cover das typisch für so eine Geschichte ist, die Geschichte hinter dem Cover
hat auch nicht wirklich was mit dem Cover Bild zu tun. Nur der Titel so ein bisschen.



Meine Meinung: 
Diese Buch ist so ein Buch wo man nicht weiß ob man es nun mag oder doch nicht, es ist leider
sehr vorhersehbar und das mag ich gar nicht an Büchern. Doch die Geschichte mag ich doch und
lustig ist sie auch darum weiß ich nicht was ich von dem Buch halten soll.
Man liest eigentlich immer das selbe von Kapitel zu Kapitel. Gut man kann nicht erwarten das
man auf einmal eine komplett neue Art von einem Roman in der Hand hat von einer Autorin von
der man bis zu diesem Buch dann auch noch nie was gehört hat.
Auf den 448 Seiten hatte ich mir doch aber erhofft mal etwas anderes zu Lesen als das was ich
mit gedacht habe wenn ich eine Seite zu ende gelesen hatte und umgeblättert hatte.
Leider hat der Roman bei mir echt nicht bestanden und nochmal lesen tue ich ihn sicher auch nicht.

Einzig und alleine den Schreibstil von Lucy-Anne Holmes mochte ich sehr gerne und ich denke
zum einsteigen in Frauenromane ist ihr Schreibstil und ihr Buch genau das was man lesen sollte.


0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen