Donnerstag, 14. August 2014

[Kino] Saphirblau

Saphirblau

Regie: Felix Fuchssteiner, Katharina Schöde

Darsteller: Maria Ehrich, Jannis Niewöhner, Peter Simonischek, Josefine Preuß, Katharina Thalbach, Johannes von Matuschka, Rüdiger Vogler, Laura Berlin

Laufzeit: 1 Stunde und 56 Minuten

Land: Deutschland

Genre: Fantasy

Starttermin: 14.08.2014

Website zum Film: hier klicken...


Story:
Nachdem Gwendolyn (Maria Ehrich) in Rubinrot widerwillig akzeptieren musste, dass nicht ihre Cousine Charlotte (Laura Berlin) sondern sie selbst das Zeitreise-Gen ihrer Familie geerbt hatte, stürzt sie sich in Saphirblau
erneut Hals über Kopf in die Vergangenheit. Nicht weniger als die Rettung der Welt steht auf dem Spiel und so werden werden sie und Gideon (Jannis Niewöhner) erneut mit wichtigen Aufträgen in der Zeit zurückgeschickt. Allerdings ist das Zeitreisen im verliebten Zustand keine leichte Sache, denn wenn Gwendolyn nur Augen für Gideon hat, kann sie sich schwer auf ihre eigentlichen Aufgaben konzentrieren. Dass das Benehmen ihres Reise-Partners dabei zunehmend seltsamer wird, ist für ihr Gefühls-Chaos leider nicht sehr hilfreich. Ein Glück nur, dass Gwendolyn Freunde wie Schulkameradin Leslie (Jennifer Lotsi), den Wasserspeier Xemerius (gesprochen von Rufus Beck) oder den Geist James (Kostja Ullmann) an ihrer Seite weiß. Außerdem kann ihr die jüngere Version ihres Großvaters (Bastian Trost) bei vielen Fragen zum Thema Zeitreisen weiterhelfen. Doch je mehr Gwendolyn und Gideon herausfinden, desto klarer wird, dass sie es mit der “Allianz” mit einem gefährlichen Gegner zu tun haben. Die Lage spitzt sich immer weiter zu und bald ist das Lernen des Menuett-Tanzes das geringstes Problem der Jugendlichen, denn sie fallen dem Grafen von St. Germain (Peter Simonischek) in die Hände.
(Copy von Moviepilot)


Meine Meinung zum Film:
Den ersten Film, also Rubinrot, habe ich geliebt und ich hab dem Termin von Saphirblau entgegengefiebert. Nun was soll ich sagen es hat sich wirklich gelohnt auf diesen Film zu warten denn der Film ist einfach unglaublich. Natürlich weicht der Film wieder vom Buch aber aber ich finde das tut dem Film nichts schlimmes sondern es macht den Film nur interessanter und vorallem aber auch noch lustiger. Es gibt Szenen die werden den Leuten die stark auf eine Buchverfilmung hoffen nicht gefallen, die Leute aber die den Film komplett Abhänging vom Film sehen wollen denen wird der Film gefallen.

Ich stelle es mir auch schwer vor einen Film zu machen der in einer Trilogie als zweites Buch da steht und im Grunde keine Anfangshandlung hat und vorallem auch kein richtiges Ende haben wird und dafür haben die diesen Film einfach super gemacht. Der Film erzählt seine Geschichte und die ist lustig, traurig, romantisch und auch Action ist im Film vorhanden. Dieser Film gibt den Zuschauern alles was sie sehen möchten und ich bin froh das ich diesen Film gesehen habe denn mir persönlich gefällt er besser als der erste Teil und ich war sicher nicht das letzte mal bei dem Film im Kino. Ich werde vielleicht mit meiner Mutter nochmal gehen da sie bei der Premiere nicht dabei war und sie auch Fan der reihe ist....

Super finde ich das sie am Anfang vom Film nochmal einen kleinen Zusammenschnitt aus dem ersten Teil zeigen, gerade für etwas ältere Zuschauer ist das sehr schön und nochmal Informativ.

Noch ein kleiner Tipp - wenn ihr den Film schaut bleibt am Ende noch sitzen dann gibt es noch eine kleine Szene im nachhinein die eine andere Szene zeigt.

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen