Samstag, 2. August 2014

J.R.Ward - Black Dagger - Blutlinie und Vampirträume

Ich weiß die Bilder sind verdreht.
ISBN Teil 11: 3-453-53306-2
ISBN Teil 12: 3-453-52637-6
Seitenanzahl Teil 11: 367 Seiten
Seitenanzahl Teil 12: 351 Seiten
Teil 11 und 12 von bisher 22 

Veröffentlicht:
Teil 11 - August 2009
Teil 12 - November 2009
Preis beide: 7,95€ (Taschenbuch)


Verlag: Heyne


Kauft das Buch über Thalia 



Über die Autorin: 
J. R. Ward ist in den USA eine der erfolgreichsten Bestseller-Autorinnen für die Mischung aus Mystery und Romance. Nach einem Studium der Rechtswissenschaften war sie zunächst im Gesundheitswesen tätig, wo sie unter anderem die Personalabteilung einer der renommiertesten Klinken des Landes leitete. Ihre "Black Dagger"-Romane haben in kürzester Zeit die internationalen Bestsellerlisten erobert. Gemeinsam mit ihrem Mann und ihrem Hund lebt J. R. Ward im Süden der USA. 


Klappentext: 
Düster, erotisch, unwiderstehlich: »Black Dagger« macht süchtig!

Während Phury noch zögert, seine Rolle als Primal zu erfüllen, lebt sich Cormia im Anwesen der Bruderschaft immer besser ein. Doch die Beziehung der beiden ist von Zweifeln und Missverständnissen geprägt, und Phury glaubt kaum daran, seiner Aufgabe gewachsen zu sein.


Inhaltsangabe: 
Band 11 beginnt im Grunde wo Band 10 aufgehört hat. Mit dem Bruder Phury der sich freiwillig
als Primal meldet und somit seinem Bruder V Hilft der mit seiner Jane zusammen leben kann.
Phury reißt sich nicht um die Brüde des Primals und dadurch das er in die Shellan von seinem
Bruder Zsadist verliebt ist macht es das ganze nur noch schwerer.
Cormia die Auserwählte mit der Phury das erste Ritual als Primal ausführen soll doch das
tut er einfach nicht und hat dann Cormia mit auf die Seite der Brüder genommen.
Für Cormia ist auf der Seite dann natürlich alles Fremd da sie die Seite der Brüder nicht
kennt und viele neue Eindrücke, Farben und anderes auf sie zukommt.

 Phury steht total unter Zwang in der Rolle des Primals denn er muss für die Bruderschaft
zusammen mit den Auserwählten, allen Auserwählten, nachkommen zeugen.
Mit seinem zweiten innerem, dem Zauberer wie er ihn nennt, ist er vollkommen im
Zwiespalt und dann noch das Glück von seinem Bruder Zsadist macht ihn fertig dabei
möchte er doch für seinen Bruder nur das beste.

Cover:
Ich finde diese beiden Cover passen wieder wunderbar zum Inhalt. 
Da es hier um die Auserwählte Cormia geht.
Natürlich passen sie nicht so ganz genau aber besser als das ein Mann drauf wäre.


Meine Meinung: 
Diese beiden Bücher sind ein hin und her der Gefühle von Phury und man kann mit dem
Bruder wirklich mitleiden. Er ist verliebt in die Frau seines Bruders, ist mit sich nicht zufrieden
und dann noch das Leben was er jetzt führen soll.
Mir tut Phury richtig Leid muss ich sagen aber ich finde wie es beschrieben ist wiedermal
umwerfend und fesselnd. Diese Bücher kann ich einfach nie absetzten.

J.R.Ward schreibt sich mit den Black Dagger Büchern immer mehr in mein Herz.
Natürlich ist hier auch wieder das Thema wie in den anderen Büchern das der Bruder
in den Büchern eine Frau findet und diese dann seine Shellan wird.
Doch in diesem Buch ist das gar nicht so sehr das Thema finde ich zumindest, das
Buch hat ein bestimmten Tiefgang.
Jede Situation die beschrieben wird weckt in einem das Gefühl das auch zu fühlen.
Einfach wunderbar, kann ich nicht anderes beschreiben.

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen