Dienstag, 19. August 2014

Jonathan Stroud - Bartimäus 01 - Das Amulett von Samarkand

ISBN: 978-3-442-36762-7
ISBN eBook: 978-3-89480-166-3 
Seitenanzahl: 544 Seiten
Genre: Fantasy
Teil: 1 von 4 


Veröffentlicht September 2007
Preis: 8,95€ (Taschenbuch Ausgabe)
7,99€ (eBook Ausgabe)


Verlag: Blanvalet
Leseprobe hier 


Kauft das Buch über Blanvalet 




Über den Autor: 
Jonathan Stroud wurde in Bedford geboren. Er arbeitete zunächst als Lektor. Nachdem er seine ersten eigenen Kinderbücher veröffentlicht hatte, beschloss er, sich ganz dem Schreiben zu widmen. Er wohnt mit seiner Frau Gina und den gemeinsamen Kindern Isabelle und Arthur in der Nähe von London.

Berühmt wurde er durch seine weltweite Bestseller-Tetralogie um den scharfzüngigen Dschinn Bartimäus, dessen Abenteuer in »Das Amulett von Samarkand«, »Das Auge des Golem«, »Die Pforte des Magiers« und »Der Ring des Salomo« erzählt werden.
 



Klappentext: 
Atemberaubend spannend, umwerfend komisch und einfach unwiderstehlich: das beste Fantasy-Abenteuer seit langem! 

Der Dschinn Bartimäus bekommt eines Tages in London den Auftrag, dem hochnäsigen Zauberschüler Nathanael zur Seite zu stehen: ein Auftrag, der Bartimäus zunächst alles andere als glücklich macht. Doch schon bald stecken die beiden in einem Abenteuer, das sie wie Pech und Schwefel zusammenschweißt. Nathanael versucht sich am mächtigen Zauberer Simon Lovelace zu rächen und ihm das berühmte Amulett von Samarkand zu stehlen und mit Bartimäus’ Hilfe könnte ihm das auch gelingen...


Inhaltsangabe: 
Der junge Magier Nathanael lebt in London. Nathanael ist einer der Lehrlinge des Zauberers
Mathew Underwood, doch Nathanael lernt bei ihm einfach nicht genug.
Das denkt zumindest Nathanael, deswegen fängt er etwas gefährliches an.
Natanael fängt an einen Dschinn zu beschwören, den Dschinn Bartimäus, das ist Gefährlich denn
dabei sollte kein Fehler geschehen denn dann wäre Bartimäus nicht mehr an sein Bann gebunden.
Wenn der Dschinn Bartimäus nicht mehr an seinen Bann gebunden wäre könnte er Nathanael töten.
Zu seinem Glück funktioniert dieser Teil des Ganzen Beschwören doch sehr gut.
Dann aber möchte Nathanael seinen eigenen und persönlichen Rachefeldzug starten, so kommt es
das sich eine ungeheure Verschwörung offenbart die sogar den mächtigen Dschinn an seine Grenzen bringt.

Cover:
 

Das Cover ist in Ordnung - der Wasserspeier und diese Grün Braun Cover passt zusammen
darum gefällt mir das gut und es ist ein wenig mystisch.


 
Meine Meinung:
 
Mir haben viele diese Bücher immer wieder ans Herz gelegt also habe ich mich mal an die Bücher
gegeben und ich bin ehrlich froh das ich das getan habe denn diese Bücher sind super.
Die Welt rum um Nathanael ist eine einzigartige Welt und eine fantasievolle noch dazu.
Ich war so gebannt von diesem Buch das ich nicht gemerkt habe wie ich von morgens um 8Uhr
immer weiter gelesen habe bis mein Freund um halb vier in der Tür stand und gefragt hat ob ich
doch auch mal aufstehen möchte :)
Der hat sicher auch gedacht ich lebe nicht mehr weil ich mich nicht mehr melde.

Das Buch ist wunderbar geschrieben es ist wirklich so als wäre man im Kino und das spiele sich
alles vor einem ab und nicht als würde man es gerade lesen, man taucht so sehr in diese Welt ein
das es einem schwer fällt sich los zu Eisen und das Buch mal auf Seite zu legen.
Ich liebe diesen frechen, düsteren und unheimlichen Dschinn total und bin wirklich gespannt wie
es bei den beiden weiter gehen wird in den nächsten Büchern.
Ich hoffe aber auch das ich viel mehr von der Welt von Nathanael erfahren denn das was ich bis
jetzt erfahren habe ist mir deutlich zu wenig als Leserin, es ging halt mehr um ihn und Bartimäus.
Wenn die Informationen rund um die beiden mehr ausgeschmückt werden in den nächsten Büchern
dann kann ich garantieren das ich bald neue Lieblingsbücher habe.

Also: Schreibstil: Klasse – Suchtfaktor: jedenfalls garantiert – Handlung: einmalig.

1 Kommentar:

  1. Stimmt das ist auch mal eine nette und schöne Geschichte mit Suchtfaktor..

    Schönen Mittwoch..LG..Karin..

    AntwortenLöschen