Mittwoch, 23. April 2014

George R. R. Martin - Das Lied von Eis und Feuer 04 - Die Saat des goldenen Löwen


ISBN: 3-442-26821-4 
Seitenanzahl: 670 Seiten
Genre: Fantasy
Teil 4 von 10


Veröffentlicht
Preis: 15,00€ (Taschenbuch Ausgabe)


Verlag: Blanvalet


Kauft das Buch über Blanvalet





Über den Autor: 
George R. R. Martin, geb. 1948 in Bayonne/New Jersey, veröffentlichte seine
ersten Kurzgeschichten im Jahr 1971 und gelangte damit in der Science-Fiction-Szene
zu frühem Ruhm. Gleich mehrfach wurde ihm der renommierte Hugo Award verliehen.
Danach arbeitete er in der Produktion von Fernsehserien, etwa als Dramaturg der
TV-Serie 'Twilight Zone', ehe er 1996 mit einem Sensationserfolg auf die Bühne der
Fantasy-Literatur zurückkehrte: Sein mehrteiliges Epos 'Das Lied von Eis und Feuer'
wird einhellig als Meisterwerk gepriesen. George R. R. Martin lebt in Santa Fe, New Mexico.





Klappentext: 
Ein erbitterter Erbfolgekrieg verwüstet die Sieben Königreiche und der Bürgerkrieg
zerreißt das Reich Westeros. Der kindliche, aber bösartige Joffrey sitzt auf dem Thron,
unterstützt von seiner intriganten Familie. Nur der junge Robb Stark, der Gegenkönig des
Nordens, leistet ernsthaften Widerstand. Um ihren Bruder zur Treue zu zwingen, hält der
grausame Joffrey die Schwestern Sansa und Arya Stark als Geiseln. Während die ältere
Sansa versuchen will, das beste aus der Situation zu machen, entscheidet sich Arya zur Flucht.
Doch der Weg zu ihrer sicheren Heimat in Winterfell ist lang, und die verschiedenen Parteien,
die im Bürgerkrieg aufeinanderprallen, sind nicht die einzige Gefahr für das junge Mädchen.
Und während sich in Westeros eine gewaltige Entscheidungsschlacht anbahnt, zieht die
Tochter des vertriebenen Tyrannengeschlechts ihre Drachenbrut auf!


Inhaltsangabe: 
Westeros versinkt mittlerweile im Krieg. Nach dem Tode von Robert Baratheon,
dem ehemaligen König und auch Ned Stark der des Königs rechte Hand war.

Jetzt wurde der Thron von Kindskönig Joffrey bestiegen und so kann auch Stannis in das
Spiel um den Thron eingreifen.

Nach einem sehr 'überraschendem' Tod von Renly wenden sich langsam auch
immer mehr Lords dem Kindskönig Joffrey zu, keiner weiß aber das Stannis einen
großen Trumpf in seiner Hand hält.
Melisandre, die geheimnisvolle Magierin, beschwört die Schatten der tiefsten
Nacht, um die Feinde ihres Königs zu besiegen.

Robb Stark, der junge König des Nordes, kommt dagegen immer wieder in Bedrängnis. Vor
allem aber nachdem sein Jugendfreund Thoen furchtbaren Verrat ausübt.
Alle weitere verbliebene Kinder von Ned Stark kämpfen jeder auf seine Weise um ihr Überleben so gut sie können.

Daenerys Targaryan, einzige verbliebende dieser Familie, muss immernoch mit ihren
drei geschlüpften Drachen und ihrem Trupp aus Alten und Kranken eine neue Heimat
suchen, sie gibt dabei den Gedanken nicht auf das diese Heimat Westeros sein könnte.

Der rote Komet zeigt den Weg in ein neues Zeitalter - doch welcher der Könige ist der verheißene...?


Cover: 
Wie immer wieder eins der tollen Cover – wieder eine neue Farbe diesmal Grün.
Auf jedem Cover sind ja nun Wappen von Häusern und hier ist das Wappen von
dem Haus Tully.




Meine Meinung:
 

Meine Meinung kann ich nur kurz halten, denn sie ist und bleibt wie die letzten
Meinungen. Ich mag die Bücher total und die sind einfach super geschrieben.

Dieser Teil ist genauso spannend wie seine Vorgänger und er zieht mich genauso in seinen Bann wie auch die anderen Bücher.
Obwohl ich immer dachte, das mir so was gar nicht gefällt.
Natürlich sind die Bücher brutal, aber dennoch sind sie einfach umwerfend gut.
Es gibt auch hier wieder Stellen wo es leider sehr trocken wirkt, aber die sind nicht
groß und deswegen macht es weiter Spaß die Bücher zu lesen.

Wie auch bei den anderen Bücher ist es so, das ich die Charakter toll finde und
wie sie umschrieben worden sind.
Alle Charaktere sind wirklich wieder super und man wird richtig manipuliert vom Autor.

Denn man weiß nie welcher Charakter im Moment der gute oder der böse ist.
Genau das ist es aber was so toll an den Büchern ist.

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen