Montag, 26. August 2013

[Event] GamesCom 2013


Ich hab beschlossen einmal auf die GamesCom nach Köln zu fahren mit ein paar Freunden.
Wir haben uns am Donnerstag um 8 am Hauptbahnhof in Köln getroffen, was gefrühstückt und sind dann zum Gelände gegangen. Dort konnte man problemlos hinfinden, denn man musste nur den Massen von jungen Leuten folgen die in eine Richtung gingen.
Es war aber auch ausgeschildert nach einer Weile.
Am Haupteingang war schon eine Menge los so hatten wir beschlossen das wir zu einem der Nebeneingänge gehen wollten, Eingang Ost wählten wir dafür aus.
Auf dem Weg zum Eingang holten wir unsere Altersbänder ab, das Prinzip dieser Bänder finde ich super da es auf dem Gelände ja auch Spiele ü18 gibt und man dann auf dem Gelände selber nicht kontrollieren muss.
Am Ost eingang angekommen standen wir erst mal wie Sardinen in einer Dose, wer keinen Hautkontakt mag ist hier vollkommen falsch am Platz.
Je näher es den 10Uhr kam umso mehr würde man auch an die Leute neben sich gedrückt, was natürlich als es 10Uhr war noch schlimmer würde aber das ging dann auch recht zügig und so war man schnell auf dem Gelände.
Auf dem Gelände war dann nur noch geh renne denn alle wollten an in eine Bestimmte Halle und an ein bestimmtes Spiel um dort die ersten zu sein die es Testen konnten.
Ich beschloss gemütlich über das Gelände zu gehen natürlich hatte ich auch Spiele im Kopf aber ich wollte mich deswegen nicht abhetzten man hatte immerhin noch den ganzen Tag Zeit.
Überall standen Leute die Lose verkauften, einem Abos von Zeitungen andrehen wollten oder etwas anderes verkaufen wollten. Wie in einer Markthalle.
Doch in der nächsten Halle sah das auch schon anderes aus hier kamen dann die Spiele und jetzt war man wirklich da wo man hinwollte, es drehte sich immerhin um Spiele.
Hier in der Halle hatte ich auch sofort das erste Spiel was ich testen wollte Kingdome Hearts. 30 Minuten konnte ich es testen, ich würde nicht unterbrochen wollte aber auch nicht weiter blockieren, und ich war Begeistern vom Spiel und der Grafik.
Dafür leg ich mir sogar die PlayStation 3 noch zu ;)
Doch nachdem ich das Spiel getestet hatte wusste ich auch wieso alle so gelaufen waren, in der Nächsten Halle war dann der Größe Hersteller EA oder Ubisoft. Hier waren die Schlagen sehr lang und man hatte manchmal zwischen 4 und 5 Stunden Wartezeit um einmal 20 Minuten ein Spiel zu testen, das wollte ich mir nicht antun.
Ab hier ging ich nur noch übers Gelände ohne etwas zu machen.
Man bekam Tüten wo Zeitungen, Zettel oder mal ein Kugelschreiber drin war in die Hand gedrückt.
Würde ermutigt sich in einer Schlange anzustellen, ein Spiel schon vorzubestellen oder einfach ein Los zu kaufen um etwas zu gewinnen.
Eigentlich kam ich mir vor wie auf einer Kirmes nur mit Computerspielen.
Mein Fazit an der GamesCom ist das wenn man kein Fachbesucher ist oder einen VipPass hat das man als normal Besucher wirklich das ganze Wochenende dahin fahren muss wenn man da auch seine Spiele testen will.
Man schafft es vielleicht 2 Spiele an einem Tag zu testen, wenn man nicht gerade bei Call of Duty anstand(7 Stunden Wartezeit).
Ich bin mir nicht sicher das ich nochmal auf die GamesCom zurückkehren werde denn das Kingdome Hearts hätte ich mir so oder so gekauft ohne das ich es Teste weil ich ein Fan der Reihe bin.
Und Sims 4 ist für mich auch ein muss ;)
Mir blieb also nichts auser ein paar Fotos und Muskelkater am nächsten Tag.


This entry was posted in

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen