Sonntag, 11. August 2013

Cassandra Clare - Chronik der Unterwelt 01 - City of Bones


ISBN:  3-401-06132-1
ISBN eBook: 3-401-80008-6
Seitenanzahl: 502
Teil 1 von bisher 5


Veröffentlicht am Januar 2008
Preis:  17,99 (gebundene Ausgabe)
13,99 (Taschenbuch)
10,99 (eBook)


Verlag: Arena


Kauft das Buch über Thalia




Trailer zum Film:


Über die Autorin
Cassandra Clare wurde in Teheran geboren und verbrachte die ersten zehn Jahre ihres Lebens in Frankreich, England und der Schweiz. Ihre Reihe Chroniken der Unterwelt sowie die neue Trilogie Chroniken der Schattenjäger wurden auf Anhieb zu einem internationalen Erfolg, ihre Bücher stehen weltweit auf den Bestsellerlisten. Cassandra Clare lebt mit ihrem Mann, ihren Katzen und einer Unmenge an Büchern in einem alten Viktorianischen Haus in Massachusetts.


Klappentext
Willkommen in New York City – der coolsten Stadt der Welt – der Stadt,
die niemals Schläft. Denn hier sind die Kreaturen der Nacht unterwegs: Feen und Vampire, Engel und Dämonen.
Und sie sind auf der Jagd.

Gut aussehend, düster und sexy. Das ist Jace.
Verwirrt, verletzlich und vollkommen ahnungslos.
So fühlt sich Clary, als sie in Jace Welt
hineingezogen wird. Was Clary nicht ahnt:
Jace ist ein Dämonenjäger. Und als Clary mitten in
New York City von Kreaturen der Unterwelt
angegriffen wird, muss sich schleunigst ein paar
Antworten auf ihre Fragen finden. Denn sonst wird
die Geschichte ein tödliches Ende nehmen.

Das fulminate Debüt der amerikanischen Bestsellerautorin Cassandra Clare.
Inhaltsangabe
Kurz vor ihrem 16 Geburtstag wird das Leben der Clarissa 'Clary' Fray völlig auf den Kopf gestellt.
Erst stellt sie fest das sie Dinge sehen kann die sonst keiner sieht, lernt ein paar merkwürdige Typen kennen und zur Krönung wird ihre Mutter entführt und sie von einem Dämon angegriffen.
So Lernt sie auch die Schattenjäger Jace, Alec und Isabell kennen.
Von diesen erfährt sie auch in welches Schlamassel sie da geraten ist und was für Dinge es sind die sie auf einmal sehen kann.
Dämonen, Vampire und Werwölfe diese gibt es wirklich.
Jace, Alec und Isabell sind Schattenjäger die solche Schattenwesen(Vampire, Werwölfe, Wassergeister, Selkies, Nixen und Ifriten) bekämpfen und die Mundis(Menschen) beschützen.
Um aber ihre Mutter zu retten muss ein Kelch gefunden werden, dieser Kelch ist der Kelch der Engel und könnte großen Schaden anrichten wenn er in die falschen Hände gerät.
Denn Valentin der auch ihre Mutter entführt hat sucht diesen Kelch um damit seine Macht zu steigern und einen Krieg gegen Idris(die Hauptstadt der Stattenjäger) zu führen.
Während sie das zu verhindern versuchen versucht Clary und Jace auch Clarys wahres Leben herauszufinden und wieso sie die Schattenwesen sehen kann.
Dafür gehen sie in die Stadt der Stillen, wo unheimliche Typen unter einem Friedhof leben, oder zu einem Hexenmeister der gerne mal mit Vampiren rumhängt und Partys feiert.
Es gilt also den Kelch zu finden, ihre Mutter zu finden und gleichzeitig nicht den Verstand zu verlieren.
Meine Meinung
Ich war von der Chronik der Unterwelt begeistert alleine vom Film Trailer her und habe mir dann schnell das erste Buch gekauft um es zu lesen.
Am Anfang war ich von dem Buch auch in ein Bann gezogen und die ersten 400 Seiten hab ich wirklich mit Spannung gelesen, sogar die Nacht zum Tag gemacht, doch danach würde es langsam verwirrend und ich dachte mir wirklich bald müsste ich mir kleine Notizen machen damit ich noch mitkommen würde.
Es ist in diesem Ersten Teil der Serie alles ein großes Rätsel was den jetzt wirklich die Wahrheit ist und was dann doch mal eben schnell gelogen ist zum Vorteil einer Person.
Da kommen selbst die Charakter im Buch durcheinander.
Die Handlung vom Buch selbst ist super geschrieben und flüssig zu lesen, ich mag den Schreibstiel der Autorin sehr denn ich konnte es einfach nicht aus der Hand legen und musste einfach weiterlesen.
Trotzdem muss ich jetzt nach dem ersten Buch sagen das ich skeptisch bin und gerade auch nicht weiß ob ich wirklich das Zweite Buch noch anfangen soll oder ob ich es links liegen lassen soll.

1 Kommentar:

  1. genau so ging es mir auch! das ist ja wirklich ziemlich verwirrend, der letzte teil des buches...aber das weiterlesen hast du ja anscheinend nicht bereut oder? ;)

    AntwortenLöschen